Firefox 4 Beta 10 bringt mehr Performance

26. Jänner 2011, 11:51
32 Postings

Blacklist für unerwünschte Grafikkartentreiber in Browser eingespielt - Zahlreiche Bugfixes und verbessertes Flash für Mac-Nutzer

Weniger als zwei Wochen nach Veröffentlichung der Firefox 4 Beta 9 bringt Mozilla die Beta 10 des Internetbrowsers. Die Entwicklung macht damit einen weiteren Schritt Richtung Release Candidate, die finale Firefox-4-Version soll bereits kommenden Februar erscheinen.

Neuerungen

In der nun veröffentlichten Betaversion wurden einige Verbesserungen vorgenommen und rund 500 Fehler beseitigt, wie der Bug-Liste aus den Releasenotes zu entnehmen ist. 

Laut Entwickler kommt die aktuelle Firefox-Version nun besser mit Adobe Flash unter Mac OS X zurecht. Der Umgang mit Speicherbelegung wurde ebenso aufgebessert wie jener mit Grafikkartentreibern. Der Browser verfügt nun über eine Blacklist für Treiber, damit unerwünschte Treiberversionen die Stabilität und Performance bei Nutzung der Hardwarebeschleunigung nicht negativ beeinflussen.

Fahrplan

Die Mozilla-Entwickler fordern die Firefox-Gemeinschaft auf in der nun angelaufenen Phase besonders viele Fehlerberichte einzusenden, damit Firefox 4 bei der finalen Veröffentlichung auch wirklich stabil sei. Weiters erklärte man, dass man den eigenen Terminplan zwar einhalten wolle, Nutzer aber gleichzeitig keine Schnellschüsse zu erwarten haben. Bevor man Firefox 4 mit kritischen Fehlern ausliefere würde man den Veröffentlichungstermin nach hinten verschieben.

Release

Firefox 4.0 Beta 10 steht für Windows, Linux und Mac OS X in deutscher Sprache zum Download bereit. (pd)

Der WebStandard auf Facebook

  • Die Firefox-Entwickler bitten um viel Feedback um die Stabilität von Firefox 4.0 bis zur Veröffentlichung verbessern zu können.
    foto: mozilla

    Die Firefox-Entwickler bitten um viel Feedback um die Stabilität von Firefox 4.0 bis zur Veröffentlichung verbessern zu können.

Share if you care.