Mehr Influenza-Erkran­kungen und grippale Infekte

26. Jänner 2011, 10:08
20 Postings

Die Situation ist dennoch weitgehend stabil

Wien/Graz - "Die Zahl der Neuerkrankungen an Influenza und grippalen Infekten hat sich erhöht, es ist aber nicht dramatisch" - so kommentierte der Chef des Instituts für Virologie der MedUni Wien, Franz X. Heinz, die neuesten Zahlen aus Wien und Graz. So gab es in der Bundeshauptstadt vergangene Woche berechnete rund 12.700 Neuerkrankungen, in Graz etwa 2.750.

Leichter Anstieg

Gegenüber der vorangegangenen Woche (12.600) war das für Wien ein geringer Anstieg um insgesamt rund 100 Neuerkrankungen. In Graz war es ein etwas größerer Sprung - von rund 2.400 auf etwa 2.750. Von den nunmehr für Wien errechneten 12.700 Neuerkrankungen entfielen laut dem Wiener Gesundheitsamt (MA15) 3.600 auf die Gruppe der bis zu 14 Jahre alten Kinder, 8.700 auf die 15- bis 64-Jährigen und 400 auf die mehr als 65-Jährigen. Damit sei ein Anstieg bei den Kinder unter 14 Jahren zu verzeichnen, während die Erkrankungszahlen bei den Erwachsenen zurückgegangen wären, hieß es in einer Aussendung de Wiener Rathauskorrespondenz. (APA)

Share if you care.