Euro weiter knapp unter 1,37 Dollar

26. Jänner 2011, 17:16
posten

US-Notenbanksitzung bereits im Blick

Wien - Der Euro hat am späten Mittwochnachmittag im europäischen Devisenhandel gegen den US-Dollar etwas höher gegenüber dem heutigen Richtkurs der Europäischen Zentralbank (EZB) notiert und nur knapp unter der Marke von 1,37 Dollar.

Im Frühhandel legte der Euro erstmals seit Ende November 2010 über diesen Währungsbereich zu. Die jüngsten US-Immobiliennachrichten übertrafen die Prognosen der Volkswirte, übten jedoch nicht nachhaltig Druck auf den Euro-Dollar-Kurs aus. Im Blickpunkt steht zudem bereits die am Abend anstehende Sitzung der US-Notenbank Federal Reserve, hieß es aus dem Devisenhandel. (APA)

Share if you care.