Neue Vorstände für Güter- und Personenverkehr

25. Jänner 2011, 16:23
12 Postings

Erik Regter führt bei RCA Vertrieb und Marketing - Andreas Fuchs bleibt Produktions- und Finanzchef - Georg Lauber interimistischer Finanzchef des Personenverkehrs

Wien - Nach dem Köpferollen bei den ÖBB-Töchtern sind nun heute Dienstag neue Vorstände bestellt worden. Die ÖBB-Güterverkehrstochter Rail Cargo Austria (RCA) bekommt zwei neue Vorstände. Erik Regter (46) wurde vom Aufsichtsrat zum neuen Vertriebs- und Marketingchef bestellt und wird diesen Posten am 15. Februar 2011 übernehmen. Andreas Fuchs (45), seit November interimistisch Produktions- und Finanzvorstand der RCA, wurde bei der a.o. Aufsichtsratssitzung in seiner Funktion offiziell bestätigt, wie die ÖBB-Holding in einer Aussendung bekanntgab.

Fuchs war bisher Finanzvorstand der ÖBB-Personenverkehr AG. Diese Aufgabe übernimmt - wie bereits angekündigt - interimistisch der frühere Verbund-Manager Georg Lauber, der bisher die Strategie- und Unternehmensentwicklung der ÖBB-Holding geleitet hat. Holding-Chef Christian Kern, selbst vor seinem Bahn-Job früher Verbund-Vorstand, übernimmt wieder die Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender der RCA.

Der gebürtige Niederländer Erik Regter kam vom zweitgrößten slowakischen Stromversorger SSE als Geschäftsführer der Verbund International nach Österreich. 2009 wechselte er zur Verbund-Tochter Poweo nach Frankreich. Andreas Fuchs ist seit 1985 bei den ÖBB tätig und war u.a. Geschäftsführer der ÖBB-Postbus GmbH. Seit 2010 war er Finanzvorstand im ÖBB-Personenverkehr. 

Verbund-Nähe kein Grund

Bei der heute erfolgten Bestellung von zwei Güterverkehrs-Vorständen und eines interimistischen Personenverkehrs-Vorstands habe es keine Rolle gespielt, dass zwei der drei neuen Bahn-Manager so wie ÖBB-Chef Christian Kern vom Verbund-Konzern kommen, heißt es aus der ÖBB-Presseabteilung. Es gebe "kein Verbund-Netzwerk" in der Bahn. Vielmehr seien die Bestqualifiziertesten zum Zuge gekommen. Mit Andreas Fuchs, seit 1985 im Unternehmen, nehme ein "ÖBB-Urgestein" im RCA-Vorstand Platz.

Für die RCA-Vorstandsposten haben sich demnach 47 Bewerber von inner- und außerhalb der Bahn beworben. Die Evaluierung der Bewerber hat laut Bahn das international tätige Executive Search Unternehmen Spencer Stuart übernommen. Der Aufsichtsrat habe sich den Vorschlägen angeschlossen und die beiden bestbewerteten Kandidaten, Erik Regter und Andreas Fuchs, bestellt.

ÖBB-Chef Kern saß vor seinem Bahn-Chefposten im Verbund-Vorstand - und war dort für den Bereich "Internationales" verantwortlich. Der neue RCA-Vertriebsvorstand Regter kommt ebenfalls aus der Energiewirtschaft. Beim Verbund war der gebürtige Niederländer zunächst Geschäftsführer der Verbund International und wechselte 2009 nach Frankreich zur Verbund-Beteiligung Poweo. Die Poweo musste zuletzt in der Verbund-Bilanz massiv abgewertet werden.

Auch Georg Lauber, der nun interimistisch mit den Finanzagenden beim Personenverkehr betraut wurde, kommt vom Verbund. Zuletzt war er dort Geschäftsführer der Verbund-International GmbH. Er wechselte im Juli 2010 vom teilstaatlichen Stromkonzern zur Bundesbahn, wo er zunächst als Leiter für Strategie- und Unternehmensentwicklung in der Holding tätig war. (APA)

Share if you care.