Gewinn von Ericsson verzehnfachte sich im vierten Quartal

25. Jänner 2011, 09:19
posten

Ursachen: Kostensenkungen, mehr Verkäufe, höherer Gewinn bei Sony Ericsson

 Der schwedische Netzwerkausrüster Ericsson hat seinen Gewinn im vierten Quartal mehr als verzehnfachen können. Gründe waren ein gestiegener Absatz, Kostensenkungen und ein besseres Ergebnis des Joint Ventures Sony Ericsson. Der Nettogewinn stieg dadurch auf 4,3 Mrd. Kronen (480 Mio. Euro) nach 314 Mio. Kronen ein Jahr zuvor, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Gesamtjahr

Für das Gesamtjahr meldete Ericsson einen Gewinn von 11,15 Mrd. Kronen nach 3,67 Mrd. Kronen ein Jahr zuvor. Der Umsatz stieg im vierten Quartal von 58,3 Mrd. Kronen auf 62,78 Mrd. Kronen. (APA/dapd)

Der WebStandard auf Facebook

Share if you care.