Ex-Frau entführt und vergewaltigt: Verdächtiger in U-Haft

24. Jänner 2011, 19:42
17 Postings

57-jähriger Gänserndorfer soll Mord und Selbstmord geplant haben

Seine Ex-Frau soll ein 57-Jähriger aus Gänserndorf entführt und mehrfach vergewaltigt haben, berichtet der "Kurier" (Dienstag-Ausgabe). Er habe die in Strasshof lebende 32-Jährige Sonntag früh unter einem Vorwand auf die Straße gelockt und mit einer Faustfeuerwaffe gezwungen, in ihr Auto zu steigen und mit ihm nach Wien zu fahren. Unterwegs habe er ihr eröffnet, sie und sich umzubringen.

Chefinspektor Leopold Etz vom Landeskriminalamt NÖ bestätigte den Fall, an dem zur Zeit noch gearbeitet werde. Der Mann sei in U-Haft genommen worden. Von Niederösterreich kommend habe sich das Hauptgeschehen in Wien zugetragen, weshalb die Zuständigkeiten in den nächsten Tagen noch abgeklärt würden.

Der Tageszeitung zufolge rief der neue Lebensgefährte die Frau an, als sie sich im Auto befand. Da sie seltsam gesprochen habe und im Hintergrund die Stimme ihres Ex-Mannes zu hören war, verständigte er die Polizei, die sich daraufhin zur Wohnung des Verdächtigen begab. Dessen neue Lebensgefährtin gab an, dass er einen Abschiedsbrief verfasst hätte und mit einem Revolver Marke Smith&Wesson verschwunden sei. Eine Großfahndung wurde ausgelöst und eine Peilsendung des Mobiltelefons des Opfers veranlasst.

Inzwischen war der Verdächtige laut "Kurier" bereits in Wien unterwegs und ließ die Frau in Ottakring anhalten, wo er sie zum Geschlechtsverkehr zwang. Er habe sie in den Oberschenkel gestochen und einen Kabelbinder um den Hals geschlungen. Nachdem er zuvor einen Tabletten-Cocktail eingenommen hatte, sei er dann eingeschlafen. Währenddessen habe die Polizei bereits den Standort ausfindig gemacht - eine Spezialeinheit holte den Verdächtigen aus dem Wagen. Er wurde in eine Klinik eingeliefert und nachdem er wieder ansprechbar war, in die Justizanstalt Korneuburg gebracht. (APA)

Share if you care.