Pioneer-Verkauf kommt in die Zielgerade

24. Jänner 2011, 14:31
posten

Rom - Die italienische Großbank UniCredit, Mutterkonzern der Bank Austria, kommt mit ihren schon über mehrere Monate laufenden Verkaufsgesprächen für ihre Fondstochter Pioneer nun anscheinend in die Zielgerade. UniCredit-Konzernchef Federico Ghizzoni rechnet nun in den kommenden Wochen mit verbindlichen Angeboten für die Gesellschaft, berichteten italienische Medien vom Montag. "Wir suchen nach der besten Lösung für Pioneer", meinte der Konzernchef.

UniCredit habe einige Angebote für die Fondstochter erhalten, die der Konzern überprüfe. "Wichtig ist, dass die Dienstleistungen für die Kundschaft von hohem Niveau bleiben", kommentierte Ghizzoni.

Ghizzoni zeigte sich überzeugt, dass 2011 für seine Bank ein besseres Jahr als 2010 sein wird. "2011 wird das Jahr sein, in dem sich der Wirtschaftsaufschwung in Italien und in der Welt konsolidiert", erklärte Ghizzoni. Das 2010 habe UniCredits Erwartungen entsprochen. (APA)

Share if you care.