Die vier Säulen der Anästhesie

24. Jänner 2011, 13:54
posten

Perioperative Betreuung, Intensiv-, Notfall- und Schmerzmedizin

Das Fachgebiet der Anästhesie hat vier Säulen. Zum einen die Tätigkeit im Operationssaal, die die Betreuung der Patienten rund um die Operation umfasst. Das beginnt schon bei der präoperativen Vorbereitung und bei der präoperativen Risikoeinschätzung. Letztere ist einzig und allein Sache des Anäthesisten. Der Anästhesist ist auch generell für die schmerzfreie Durchführung aller invasiven Eingriffe verantwortlich - das müssen nicht immer Operationen sein.

Die zweite Säule ist die Intensivmedizin, die vor allem im allgemeinen operativen Bereich von Anästhesiologen ausgeführt wird. Die dritte Säule ist die Notfallmedizin. Neben Medizinern anderer Fachrichtungen, arbeiten auch dort Anästhesisten. In der Schmerzmedizin ist der Anästhesist für Schmerzbekämpfung und -therapie zuständig.

Anästhesisten können sich über das Österreichische Ärztekammerdiplom für Spezielle Schmerztherapie weiter auf dem Gebiet spezialisieren. Alle Formen chronischer Schmerzen - ob im Bewegungsapparat, Kopfschmerz oder neuropathische Schmerzen - fallen in ihr Metier. (mat, derStandard.at, 24.1.2011)

Share if you care.