Sechs Rektors-Kandidaten stellen sich Hearing

24. Jänner 2011, 12:21
25 Postings

Schmidt-Wulffen verlässt Akademie der Bildenden Künste und wird Rektor der New Design Uni in St. Pölten

Wien - An der Technischen Universität (TU) Wien stellen sich sechs Kandidaten einem Hearing um die Nachfolge von Langzeit-Rektor Peter Skalicky. Die Findungskommission hat von den zehn Kandidaten, die sich um die Funktion des Rektors beworben haben, sechs Personen zu einer öffentlichen Anhörung am 31. Jänner und 1. Februar eingeladen. Fix ist indessen, dass der Rektor der Akademie der Bildenden Künste Wien, Stephan Schmidt-Wulffen, sich nicht mehr der Wahl stellen wird. Er wird Rektor der New Design University in St. Pölten, teilte die Privatuni am Montag mit.

Eine Findungskommission hat Josef Eberhardsteiner, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwesen der TU Wien, den Maschinenbauer Gero Gschwendtner, Wladimir Reschetilowski, Professor für Technische Chemie an der Technischen Universität Dresden, Johann-Dietrich Wörner, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), Edgar Schiebel vom Austrian Institute of Technology (AIT) und die Vizerektorin für Forschung an der TU Wien, Sabine Seidler zum Hearing eingeladen. Die Hearings werden live im Internet übertragen.

Die Findungskommission - zusammengesetzt aus dem Vorsitzenden des Unirats, Siegfried Sellitsch, und dem Vorsitzenden des Senats, Franz Zehetner - wird nach den Hearings einen Dreiervorschlag an den Senat übermitteln. Dieser wird am 28. Februar seinerseits einen Dreiervorschlag dem Universitätsrat unterbreiten. Aus diesem wird der Universitätsrat am 4. März 2011 den neuen Rektor wählen.

An der Akademie der Bildenden Künste endet am 28. Jänner die Bewerbungsfrist für das Amt des Rektors. Schmidt-Wulffen, der seit 2002 Rektor der Akademie ist, wird sich nicht mehr bewerben. Sein Amt als Rektor der von der Wirtschaftskammer NÖ getragenen Privatuni für Design wird er im Mai antreten. (APA)

Share if you care.