One Step Protect-Zertifikat auf die T-Aktie

24. Jänner 2011, 09:15
posten

Zertifikate mit Teilgarantie auch in der Vergangenheit mit hohem Ertrag - Von Walter Kozubek

Im ZertifikateReport Nr. 09/2010 wurde ein UBS-One Step Protect-Zertifikat auf die Deutsche Telekom-Aktie präsentiert. Das Zertifikat mit Bewertungstag am 21.6.11, ISIN: DE000UB6JEZ9, bot unter den am 10.3.10 gültigen Marktbedingungen bei einem maximalen Verlustrisiko von 10,83 Prozent eine Renditechance von 13,77 Prozent. Beim Aktienkurs von 9,75 Euro wurde das Zertifikat mit 111,95 - 112,15 Euro gehandelt. Solange der Kurs der T-Aktie bis zum Laufzeitende des Zertifikates nicht die Barriere bei 7,40 Euro berührt oder unterschreitet, wird das Zertifikat mit 127,60 Euro zurückbezahlt. Die Deutsche Telekom-Aktie notierte damals bei 9,75 Euro, die Barriere blieb bis heute unangetastet.

Am 21.1.11 notierte die T-Aktie gegenüber dem Kurs vom 10.3.10 bei 9,72 Euro 2,26 Prozent im Plus. Das Protect-Zertifikat, das unter den vorliegenden Marktverhältnissen mit 124,86 - 125,26 Euro gehandelt werden konnte, warf somit trotz des nur leicht angestiegenen Aktienkurses innerhalb der vergangenen zehn Monate einen Ertrag in Höhe von beachtlichen 11,33 Prozent ab. Natürlich könnte man nun zuwarten, dass das Zertifikat in fünf Monaten - sofern die Barriere nicht berührt wird - mit 127,60 Euro zurückbezahlt wird. Allerdings könnte auch ein Umtausch in ein Zertifikat mit längerer Laufzeit durchaus Sinn ergeben.

Chance auf 8,43 Prozent Ertrag in elf Monaten

Das UBS-One Step Protect-Zertifikat auf die Deutsche Telekom-Aktie mit Bewertungstag 20.12.11, ISIN: DE000UB9NB12, verfügt ebenfalls über eine Barriere bei 7,40 Euro. Der Bonuslevel des Zertifikates befindet sich bei 136,10 Euro. Beim Aktienkurs von 9,94 Euro, konnte das Zertifikat mit 125,52 Euro erworben werden. Somit bietet dieses Zertifikat innerhalb der nächsten elf Monate die Chance auf einen Ertrag in Höhe von 8,43 Prozent an. Mit dem bereits im Juni 2011 auslaufenden Zertifikat ist nur mehr ein Ertrag von etwas mehr als zwei Prozent möglich.

Sollte der Kurs der Deutsche-Telekom-Aktie die Barriere berühren oder unterschreiten, dann wird die Rückzahlung des Zertifikates mit 100 Euro erfolgen. Somit nehmen Anleger, die in dieses Produkt investieren wollen ein Verlustrisiko von maximal 20,33 Prozent in Kauf.

ZertifikateReport-Fazit: Das Beispiel der UBS-One Step Protect-Zertifikate auf die Deutsche Telekom-Aktie demonstriert auf eindrucksvolle Weise den Mehrwert, den Anlagezertifikate im Vergleich zur direkten Veranlagung in einer Aktie bieten können. Verbleibt die T-Aktie bis zum Jahresende permanent oberhalb der Barriere von 7,40 Euro, dann wird sich auch der Einsatz des länger laufenden Zertifikates lohnen.

Share if you care.