Präsident hält nach Kabinettsrücktritt an Ministern fest

24. Jänner 2011, 13:11
30 Postings

Nur drei Ressorts werden umbesetzt

La Paz/Sao Paulo - Nach dem Rücktritt der kompletten Regierung in Bolivien hat Staatspräsident Evo Morales die Liste der Minister nahezu unverändert gelassen. Zu Beginn seines sechsten Regierungsjahres berief er am Sonntag (Ortszeit) 17 der 20 Minister wieder auf ihren Posten. Nur drei Ressorts wurden umbesetzt - die Ministerien für Produktion, Energie und Umweltschutz.

Seit dem Amtsantritt des linksgerichteten Politikers Morales im Jänner 2006 kam es in Bolivien jedes Jahr zu Veränderungen in der Regierungsmannschaft. Am Wochenende hatte Außenminister David Choquehuanca allerdings zum ersten Mal den Rücktritt des gesamten Kabinetts verkündet. Auf diese Weise sollte die Umbildung erleichtert werden.

Ende 2010 sah sich der Staatschef massiven Protesten ausgesetzt, nachdem seine Regierung versucht hatte, Subventionen für Benzin zu streichen. Morales, der im Dezember 2009 wiedergewählt wurde, betont, dass nur er das Recht habe, die Regierungsmannschaft umzubilden. (APA)

    Share if you care.