Bregenzer Festspiele: David Pountney bleibt ein Jahr länger

23. Jänner 2011, 09:02
2 Postings

Stiftung beschloss Vertragsverlängerung bis 2014

Bregenz - David Pountney wird bis Ende 2014 Intendant der Bregenzer Festspiele bleiben. Nachdem Festspiel-Präsident Günter Rhomberg vor zehn Tagen angekündigt hatte, Pountneys Wiederbewerbung sei unerwünscht, und damit einen Proteststurm auslöste, präsentierte er nun einen Kompromiss: Pountney erhält Ende 2013 zu seinem Regievertrag für 2014 (er wird das Musical Show Boat inszenieren) einen auf ein Jahr befristeten Neuvertrag als Intendant.

Diese Entscheidung habe nichts mit Kritik der Subventionsgeber an seiner Vorgangsweise zu tun, sagt Rhomberg: "Wenn es Interventionen gegeben hätte, wäre ich am nächsten Tag zurückgetreten."

Pountneys Nachfolger will er in den nächsten Wochen vorstellen. Da Kandidatennamen öffentlich wurden, gestalte sich der weitere Prozess schwierig, sagt Rhomberg: "Jetzt sind natürlich die wichtigsten Kandidaten verunsichert." Zwei hätten ihre Bewerbung bereits zurückgezogen. (jub/ DER STANDARD, Printausgabe, 24.1.2011)

Share if you care.