In Mitrovica wird Parlamentswahl wiederholt

23. Jänner 2011, 08:13
9 Postings

Wegen Unregelmäßigkeiten - Stimmabgabe in 32 Wahllokalen - Knapp 87.000 Stimmberechtigte

Prishtina - Die am 12. Dezember im Kosovo abgehaltene Parlamentswahl wird am heutigen Sonntag wegen Unregelmäßigkeiten in der Stadt Mitrovica wiederholt. Die Stimmabgabe erfolgt in 32 Wahllokalen, darunter auch in einigen in dem von Serben bewohnten Nordteil der Stadt. Stimmberechtigt sind nach Angaben der staatlichen Wahlkommission knapp 87.000 Personen, bzw. etwa fünf Prozent der landesweit Wahlberechtigten. Im Rennen befinden sich 18 Parteien und Bündnisse. Der Wahlverlauf wird von 1.858 heimischen und ausländischen Beobachtern verfolgt.

Wegen massiver Wahlmanipulationen im Dezember musste die Parlamentswahl am 9. Jänner bereits in fünf zentral- und westkosovarischen Gemeinden wiederholt werden. Von Wahlbeobachtern des Europaparlaments wurde auch der wiederholte Urnengang als nicht mit den EU-Normen konform bezeichnet.

Serbischer Wahlboykott

Laut vorläufigen Wahlergebnissen steht die regierende Demokratische Partei (PDK) des Premiers Hashim Thaci mit 32 Prozent der Stimmen derzeit in Führung, gefolgt von der Demokratischen Liga (LDK) des Bürgermeisters von Prishtina, Isa Mustafa, mit 24,7 Prozent der Stimmen. Mit 12,6 Prozent der Stimmen hat die nationalistische Organisation "Vetevendosje" des ehemaligen Studentenführers Albin Kurti, die zum ersten Mal am Urnengang teilnimmt, den dritten Platz eingenommen. Die Allianz für die Zukunft des Kosovo (AAK) des ehemaligen Premiers und Haager Angeklagten Ramush Haradinaj hat 11,2 Prozent der Stimmen. Den Sprung ins Parlament schaffte mit 7,3 Prozent auch die Allianz Neues Kosovo (AKR) des Geschäftsmannes Behgjet Pacolli. 20 von 120 Parlamentssitzen sind den Minderheitengruppen, darunter auch der serbischen, volksbehalten. In Mitrovica wird wie im Dezember erneut mit einem nahezu vollständigen Wahlboykott der Serben gerechnet. (APA/Pristina)

Share if you care.