Im Moment gibt es nur zwei Titelkandidaten

22. Jänner 2011, 20:30
91 Postings

Meisterkampf: Berbatov und Van Persie schießen je drei Tore - As­ton Villa knackt ManCity - Totten­ham verliert Bale und Boden - Liverpool feiert ersten Dalglish-Sieg

Dem FC Liverpool glückte im Auftaktspiel der 24. Premier League-Runde ein Befreiungsschlag. Mit einem 3:0-Auswärtssieg bei Wolverhampton gelang den Reds nicht nur die Revanche für die empfindliche Niederlage zuhause Ende Dezember, sondern auch der erste Sieg während Kenny Dalglishs zweiter Regentschaft.

Fernando Torres trug mit einem Doppelpack (36., 90.) zum überzeugenden Erfolg bei, während der ausstehende Treffer in Abwesenheit von Kapitän Steven Gerrard (saß das letzte Spiel seiner Sperre ab) von Raul Meireles (50.) beigesteuert wurde. Dem Portugiesen glückte ein sensationeller Distanz-Volley ins Kreuzeck.

Noch-Co-Rekordmeister Manchester United gab sich gegen Birmingham keine Blöße und blieb vor eigenem Publikum mit einem 5:0-Sieg in dieser Saison weiter ungeschlagen. Dimitar Berbatov war mit drei Toren wieder einmal in dieser Meisterschaft der Mann des Spiels (3., 31., 53.) und hält damit bereits bei 17 Saisontreffer. Giggs (45.) und Nani (76.) komplettierten das starke Ergebnis für den Tabellenführer.

Manchester City musste im Titelkampf einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Die Mannschaft von Roberto Mancini musste bei Nachzügler Aston Villa vor über 37.000 Zusehern eine 1:0-Niederlage  einstecken. Darren Bent, der jüngst unter einiger Aufregung für die erkleckliche Summe von 24 Millionen Pfund in den Villa Park wechselte, erzielte den entscheidenden Treffer aus einem Abstauber in der 18. Minute. City drückte in der Folge, konnte aber trotz mehr als zwei Dutzend Torversuchen niemals zwischen die Stangen treffen. Nach Verlustpunkten liegen die Citizens damit - bei zwei Spielen mehr - bereits neun Punkte hinter dem großen Stadtrivalen - die Titelchancen schrumpfen.

Van Persie erledigt Wigan

Der erste und einzig ernsthafter Verfolger für die Red Devis bleibt deshalb im Moment Arsenal. Die Gunners zogen mit 3:0 über die stark abstiegsgefährdeten Latics aus Wigan. Auch hier stand ein Spieler mit einem Tripplepack im Mittelpunkt des Geschehens. Der Holländer Robin Van Persie (22.,  58., 85.) erledigte die Gäste quasi im Alleingang, hätte aber auch ein halbes Dutzend mal treffen können. Ein verschossener Elfmeter in der 70. Minute war noch der betrüblichste Augenblick seines Tages. Mit einem Spiel mehr liegen die Londoner damit weiterhin zwei Punkte hinter ManUnited.

Tottenham verlor im Titelrennen weiter an Boden. Beim Gastspiel in Newcastle erreichten die Spurs überhaupt erst in einer dramatischen Schlussphase durch ein sehenswertes Tor von Aaron Lennon den Ausgleich (90.). Fabricio Collocini hatte Newcastle zuvor in der 59. Minute in Führung gebracht. Bei Tottenham schied Shootingstar Gareth Bale (der anstelle von Benoit Assou-Ekoto auf der mittlerweile ungewohnten Position links hinten spielte) schon nach 10 Minuten verletzt aus. 10 Punkte Rückstand bedeuten zuminest das vorläufige Ende der Spurs-Meisterträume.

Stadtrivale West Ham vergab im Abstiegskampf abermals eine wertvolle Chance. Bei Everton führten die Hammers bereits mit 2:0, mussten sich am Ende aber mit einem 2:2 zufrieden geben. Fulham entstieg den Relegations-Sorgen mit einem 2:0 gegen Stoke ein wenig. Währenddessen musste Blackpool zuhause gegen Sunderland eine 1:2-Niederlage hinnehmen musste. Die erfolgreichen Black Cats sind damit als Sechster vorerst nur einen Punkt von einem Champions League-Platz entfernt.

Weitere Spiele der Runde

Am Sonntag steigt mit Blackburn gegen West Bromwich Albion diesmal nur ein Spiel. Paul Scharners Mannschaft braucht auswärts dringend einen Erfolg um sich den Abstiegskampf ein wenig vom Hals zu halten. Am Montag empfängt Bolton dann Chelsea. Beide Mannschaften hatten zuletzt keine berauschenden Ergebnisse in der Liga zu verzeichnen und brauchen drei Punkte.

Am Dienstag (Wigan - Aston Villa, Blackpool - Manchester United) und Mittwoch (Liverpool - Fulham) folgen einige Nachtragsspiele. (tsc)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Kenny Dalglish darf als Liverpool-Trainer wieder lachen

  • Auch dank diesem Treffer von Raul Meireles

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Dimitar Berbatov erledigte mit drei Treffern im Old Trafford die gastierenden Birminghamer ...

  • Bild nicht mehr verfügbar

    ... ebenso erfolgreich geigte im Emirates Robin Van Persie gegen Wigan.

Share if you care.