Lingers und ein "super Gefühl" in Altenberg

22. Jänner 2011, 15:18
1 Posting

Dritter Saisonsieg der Olympiasieger gibt Selbstvertrauen für die anstehende WM

Altenberg - Die Olympiasieger Andreas und Wolfgang Linger haben beim Rodel-Weltcup in Altenberg am Samstag ihren dritten Saisonerfolg gefeiert. Die beiden Tiroler setzten sich 0,276 Sekunden vor dem deutschen Duo Tobias Wendl/Tobias Arlt sowie deren Landsleuten Toni Eggert/Sascha Benecken durch. Das zweite österreichische Duo Peter Penz/Georg Fischler wurde Sechster (+0,503).

Nach dem etwas enttäuschenden Ergebnis in Oberhof zeigten sich die Lingers gut erholt und können positiv gestimmt in die WM am kommenden Wochenende in Cesana gehen. Bestzeit in beiden Läufen samt neuem Bahnrekord, das kann sich sehen lassen. "Es ist ein super Gefühl, hier zu gewinnen und das auch noch mit Bahnrekord. Das gibt uns natürlich viel Selbstvertrauen für die WM. Die Bahn in Cesana mögen wir ja auch ganz gerne", sagte Andreas Linger. Sein Bruder Wolfgang war am Montag Vater geworden: "Jetzt freue ich mich auf einen Tag zu Hause bei meiner Familie."

Bei den Frauen holte die Deutsche Tatjana Hüfner ihren sechsten Weltcupsieg in dieser Saison. Die ÖRV-Rodlerinnen zeigten sich gegenüber dem verpatzen Rennen in Oberhof stark verbessert. Nina Reithmayer, die nach dem ersten Lauf noch auf Platz neun gewesen war, katapultierte sich noch auf den fünften Rang nach vorne - unmittelbar vor ihrer Teamkollegin Veronika Halder, die im zweiten Rennlauf auch noch einen Platz gut gemacht hat. "Das ist ein gutes Ergebnis. Die Mädels haben gezeigt, dass Oberhof ein Ausrutscher war", sagte Trainer Rene Friedl. (APA/red)

Ergebnisse Rodel-Weltcup in Altenberg:

  • Doppelsitzer: 1. Andreas Linger/Wolfgang Linger (AUT) 1:24,076 Min. (42,062/42,014 Sek.) - 2. Tobias Wendl/Tobias Arlt (GER) +0,276 Sek. (42,184/42,168) - 3. Toni Eggert/Sascha Benecken (GER) +0,438 (42,294/42,220) - 4. Wladislaw Juschakow/Wladimir Machnutin (RUS) 0,443 (42,275/42,244) - 5. Christian Oberstolz/Patrick Gruber (ITA) 0,498 (42,338/42,236) - 6. Peter Penz/Georg Fischler (AUT) 0,503 (42,356/42,223)

Weltcup-Gesamtwertung (nach 7 von 9 Rennen): 1. Wendl/Arlt 615 Punkte - 2. Oberstolz/Gruber 540 - 3. Linger/Linger 492 - 4. Penz/Fischler 427

Share if you care.