Dutzende Tote bei Gefecht in Darfur

21. Jänner 2011, 23:31
posten

Streitkräfte berichten von Hinterhalt der Rebellen

Khartum - In der Krisenregion Darfur ist es nach Angaben der sudanesischen Streitkräfte am Freitag bei einem stundenlangen Gefecht zwischen Rebellen und Soldaten zu Dutzenden Toten gekommen. Demnach soll eine kleine Einheit der Armee in einen Hinterhalt geraten sein, bei dem 21 Soldaten und 13 Rebellen ums Leben kamen.

Angeführt habe den Angriff auf einer Hauptstraße die Bewegung Gerechtigkeit und Gleichheit (JEM), zitierte die amtliche Nachrichtenagentur einen Armeesprecher. Die JEM ist an den ins Stocken geratenen Friedensverhandlungen mit der Regierung beteiligt. Vonseiten der Rebellen war keine Stellungnahme zu erhalten.

Bereits im Dezember waren die Kämpfe des seit 2003 andauernden Darfur-Konflikts wieder aufgeflammt. Die sudanesische Regierung hatte zum Jahresende die Friedensgespräche in Katar abgebrochen. Zuvor hatte Präsident Omar al-Bashir den Rebellen ein Ultimatum für eine Einigung gesetzt. Bisher sind 300.000 Menschen in dem Konflikt ums Leben gekommen und mindestens 2,7 Millionen auf der Flucht. (APA/dapd)

Share if you care.