Massenprotest von Studenten in den Niederlanden

21. Jänner 2011, 15:44
5 Postings

Auch Dozenten beteiligen sich an Großdemo gegen Einsparungen und Strafgebühren

Den Haag - Mehr als 15.000 Studenten und Hunderte Dozenten haben am Freitag in Den Haag gegen eine neue Strafgebühr für Längerstudierende protestiert. Zugleich richtete sich die Großdemonstration gegen Budgetkürzungen im Hochschulwesen der Niederlande. Die Teilnehmer forderten die Rücknahme der sogenannten Halbe-Gebühr von 3.000 Euro pro Jahr für Überschreitungen der Regelstudienzeit.

Die nach ihrem Erfinder, dem Staatssekretär im Bildungsministerium Halbe Zijlstra, benannte Gebühr soll künftig von den betroffenen Studierenden sowie in derselben Höhe von ihren Universitäten erhoben werden. Auch deshalb beteiligten sich nach Angaben des TV-Senders NOS mehr als 800 und damit fast ein Drittel aller Hochschullehrer des Landes an der Protestaktion.

Es sei das erste Mal, dass in den Niederlanden Dozenten in großer Zahl an einer derartigen Demonstration teilnahmen. Die Kundgebung auf einem Freigelände wurde durch ein Großaufgebot der Polizei abgesichert. Zuvor hatte es Warnungen vor "radikalen Gruppen" gegeben, die versuchen könnten, Gewalttätigkeiten zu provozieren. (APA)

Share if you care.