Weil ich ein Mädchen bin: Giulietta ist keck

Bild 1 von 7»
foto: christian fischer

Der erste Eindruck ist ein positiver, der zweite auch. Aber eines bliebt unangenehm drüber stehen: Alfa hin oder Romeo her, dass der erste Gang so schwer reingeht, ist störend. Natürlich findet man mit der Zeit einen Weg, wie man sich an dieser Hürde vorbeischwindelt, aber das ist eigentlich nicht zumutbar. Dass der italienische Konzern diesen Mangel so stehen lässt, ist nicht nachvollziehbar.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 81
1 2 3

also bei meiner geht die Erste problemlos rein!

definition neutraler innenraum?

bitte um info was er damit meint? Langweilig? kanns nicht sein wenn er schon mit audi und vw vergleicht...

ich bevorzüge den Fiat Bravo Multiair 140 PS

den finde ich sogar schöner, und die Leistung ist vollkommon ausreichend

ein böser blick

..ist generell ein witz bei allen autos...

stärker ist das kfz damit auch nicht.... nur erbärmlicher

Bild 3:

was heißt handlen?

wer einen alfa kauft, hat an opel kein interesse!

?!?

aha.

Nur Bilderln angeschaut?

Der Preis ist okay, allerdings kein Kampfpreis, da geht schon Audi und BMW, und selbst bei VW und Opel bekommt man doch eine recht anständige und verlässliche Qualität geliefert

Das mit der Ersten ..

.. hatte schon seinerzeit mein Alfa 33. War aufgrund dieses und diverser weiterer Mängel mein erster und gleichzeitig letzter Alfa. Offenbar wurde seither nichts dazu gelernt.

war's ein 33er allrad? bei denen war das quasi ein feature und kein bug :-)

Vom Design her ist das IMHO schon ein herber Rückschritt zum Alfa 147

Vor allem diese riesigen Glubsch-Scheinwerfer sind ja einfach nicht zu packen. Auch die Konsole im Innenraum wirkt billig.

Der 147er hingegen hatte schon eine schneidige Front mit seinem bösen Blick.

Alfa möchte wohl gerne mehr Mainstream werden. Schade irgendwie.

Jeder Golf fährt mit Nachbaubösenblick herum. DAS ist Mainstream.

Ein "böser Blick" schaut nur leider bei Klein- und Kompaktwagen furchtbar lächerlich aus. :/ Vor allem, wenn dann auch noch <120 PS drin stecken.

Die Giulietta ist in natura wohl eines der schönsten Autos überhaupt. Bilder werden ihr dabei nicht annähernd gerecht.

Für die Schalt-Dummies.

Automatik kaufen.

Hmm? Nachdem die Triebwerke dieselben sein dürften ...

... ich habe einen MiTo und der lässt sich schalten. Und ich schalte gerne und oft - auch auf den Ersten.

Achja! Und der MiTo ist hübscher :)

Giulietta ist auch hübsch

es sind beide Wagen sehr hübsch geworden. sie haben aber beide das gleiche problem. auf fotos sehen sie nicht so gut aus wie in echt. als ich das erst mal einen MiTo auf einem Foto gesehen hab, hab ich mich auch gefragt "sind sie in Mailand verrückt geworden?"

Herr Völker!

Wieviel kassieren sie eigentlich für diese sinnlose Bemerkung mit dem ersten Gang von Volkswagen??? Das wären interessante Fakten...interessanter als diese vorhersehbaren, immer gleich aufgebauten Artikel...
Ich persönlich werde mir die Giulietta nicht kaufen, da mein derzeitiger Alfa nach 260000km immer noch tadellos läuft und deshalb keine Notwendigkeit besteht, umzusteigen...

Der kassiert gar nichts, der ist unbestechlich

Der nimmt nicht einmal Vernunft an.

Aber er sieht es als sein verwandtschaftsgegebenes Recht an, nur Autos testen zu müssen, die er sich nie im Leben leisten wird können ;-)

Da ist so ein kleines (/zitronengefahr on) Damenfahrzeug (/zitronengefahr off) natürlich eine Zumutung.

Ich hoffe mal Alfa hat in der Zeit wo sie 260.000 km gefahren sind ein neues Getriebe entwickelt, also wird es hoffentlich eine andere Schaltung als die ihre sein.

ich hab auf meinem 166er schon 270.000 oben und der motor schnurrt wie am ersten tag

welcher motor macht heute bei 270k schlapp? da fallen vorher alle zusatzaggregate und komfortfeatures früher ab, außer der fahre ist ein vollhirni und steigt bei kaltem motor schon aufs gas. die frage ist eher, wie alt ist der wagen, wie oft wurden bremsen, kupplung und fahrwerksteile getauscht, wie oft ging an der peripherie was kaputt (elektronik, sensoren, klima, etc.). DAS ist relevant heutzutage, und nicht ob der motor noch "schnurrt", das darf man bei so einem großen auto als pflicht voraussetzen.

Sorry;
Renault Megane 1,9 dci
Super Auto bis zum turbo-Schaden bei rund 150.000 km

ist aber nicht ganz in der klasse, von der wir hier reden (166er alfa).

"Drittens die Motorisierung: Der 1,4 Liter Benziner mit 170 PS ist gut aufgestellt, aber weit davon entfernt, eine Rakete zu sein."

bei dem autochen reichen 170 PS nicht?

schwer zu glauben.

schon zu glauben, hängt halt davon ab wie das teil am gas hängt. 170ps können extrem spitz sein, oder urfad. natürlich fahren beide motorarten dann gleiche max-geschwindigkeit im gleichen auto, aber der eine wird als lahm und der andere als rakete empfunden. und wenn dann das fahrwerk eher auf der spaß-seite ist und der motor aber eher fad, dann fällt das stärker auf als in einer komfortsänfte, die eh nie getreten wird.

Posting 1 bis 25 von 81
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.