Gestrandete Grindwale eingeschläfert

21. Jänner 2011, 13:39
posten

Schule von 24 Tieren war in neuseeländischen Mangroven gestrandet

Wellington - Weil keine Aussicht auf Rettung bestand, sind am Freitag an der neuseeländischen Küste die letzten Tiere einer 24-köpfigen Grindwalschule eingeschläfert worden. Die gestrandeten Tiere hätten in der Parengarenga-Bucht seit Donnerstag auf Grund gelegen, 14 seien bei ihrer Entdeckung bereits tot gewesen. Auch die zehn verbliebenen Mitglieder der Schule seien in schlechter Verfassung gewesen, sagte Jonathan Maxwell von der neuseeländischen Umweltschutzbehörde.

Wegen des ungünstigen Wetters und der langen Wartezeit auf die nächste Flut habe es praktisch keine Aussichten darauf gegeben, die Tiere zu befreien. Die Schule war in den flachen Mangrovengewässern im Norden der Nordinsel Neuseelands im Schlamm stecken geblieben. (APA/red)

Share if you care.