Ist-Löhne in Mineralölindustrie steigen um 2,5 Prozent

21. Jänner 2011, 12:20
posten

Kollektivvertragliche Mindestbezüge erhöhen sich per Anfang Februar um 2,7 Prozent

Wien - Für die rund 3.500 Arbeiter und Angestellten in der Mineralölindustrie gilt ab ab 1. Februar 2011 ein neuer Kollektivvertrag. Die monatlichen Ist-Bezüge steigen um 2,5 Prozent, die Mindestbezüge um 2,7 Prozent, teilten der Fachverband der Mineralölindustrie sowie die Industriegewerkschaft PRO-GE und die Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) am Freitag in einer Aussendung mit.

Die Lehrlingsentschädigungen sowie die Zuschläge und Zulagen werden um 2,7 Prozent angehoben, die Reisekostenentschädigungen um 2,2 Prozent. (APA)

Share if you care.