Antioxidantien bessern Fruchtbarkeit

23. Jänner 2011, 09:37
posten

Oxidativer Stress gilt als eine Ursache von Zeugungsproblemen

London - Männer mit Fruchtbarkeitsproblemen profitieren anscheinend von der Einnahme von Antioxidantien. Nehmen sie bestimmte Präparate wie etwa Vitamine oder Mineralstoffe, so werden ihre Partnerinnen eher schwanger. Darauf deutet eine Auswertung von 34 Studien hin. Etwa fünf Prozent aller Männer haben Zeugungsprobleme, etwa wegen geringer Zahl oder Mobilität der Spermien. Als eine Ursache gilt oxidativer Stress, der insbesondere Samenzellen schädigen kann. Antioxidantien wie Vitamin E, Zink oder Magnesium sollen solche Schäden verhindern.

Den Nutzen dieser Mittel prüften Forscher der neuseeländischen Universität Auckland anhand von 34 Studien an Paaren, die sich einer Fruchtbarkeitsbehandlung unterzogen. Nahmen die Männer Antioxidantien, so stiegen bei den Partnerinnen die Chancen für eine Schwangerschaft. Es sei bei Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch ratsam, dass Männer Antioxidantien nehmen, bilanziert Studienleiterin Marian Showell in der "The Cochrane Database of Systematic Reviews". Welche Stoffe am wirksamsten sind, ist allerdings unklar. Zudem betont Showell, dass die Auswertung nur auf kleinen Studien beruhe und das Resultat daher keineswegs als gesichert gelte. (APA)

Zum Thema:

Fruchtbarkeitskrise - Und es bewegt sich doch

Share if you care.