Gefährliche Kombination

22. Jänner 2011, 09:29
13 Postings

Möglicher Blutdruckabfall bei kombinierter Einnahme von Makroliden und Kalziumkanal-Blockern

Toronto - Die Kombination von gängigen Antibiotika mit manchen Blutdrucksenkern kann bei Senioren einen gefährlichen Abfall des Blutdrucks bis hin zum Schock auslösen. Nehmen Patienten gegen Hypertonie Kalziumkanal-Blocker ein, sollten Ärzte bei der Wahl eines Antibiotikums vorsichtig sein. Die beiden gängigen Mittel Erythromycin und Clarithromycin, die zur Gruppe der Makrolide zählen, steigern die Wahrscheinlichkeit für einen Blutdruckabfall drastisch, wie eine kanadische Studie zeigt.

"Makrolide gehören zu den meistverordneten Antibiotika", schreibt der Mediziner David Juurlink im "Canadian Medical Association Journal". "Die Medikamente werden zwar gewöhnlich gut vertragen, können aber mit anderen Präparaten in Wechselwirkung treten." Zusammen mit einem Kalziumkanal-Blocker steigert Erythromycin bei alten Menschen das Risiko für einen plötzlichen Blutdruckabfall um fast das Sechsfache. Clarithromycin vervierfacht diese Gefahr. Keine erhöhte Gefährdung fand Juurlink bei dem ebenfalls zu den Makroliden zählende Mittel Azithromycin. Er wertete die Daten von 7.100 Senioren aus, die Kalziumkanal-Blocker nahmen und nach einem Blutdruckabfall in Krankenhäusern behandelt wurden. (APA)

Quelle:

Canadian Medical Association Journal, Online-Vorabveröffentlichung, The risk of hypotension following co-prescription of macrolide antibiotics and calcium-channel blockers

Share if you care.