UniCredit optimistisch für Wiener Börse

21. Jänner 2011, 11:19
posten

Wien - Die UniCredit gibt sich in einer aktuellen Analyse zum heimischen Aktienmarkt nach der zuletzt starken Performance weiter zuversichtlich für die Kursentwicklung an der Wiener Börse. Insgesamt dürfte das Umfeld aber weitere Zugewinne schwieriger machen. Heimische Titel sind zwar noch immer nicht teuer bewertet, der Ergebnisausblick sieht positiv aus, zudem könnte der Markt von der stabilen ökonomischen Situation in Österreich profitieren, schreiben die Analysten. Dem stehen allerdings zuletzt gefallene globale Frühindikatoren und die Schuldenkrise in der Eurozone als Risikofaktoren gegenüber.

Die sechs Top-Empfehlungen an der Wiener Börse sind für die UniCredit-Analysten derzeit AT&S, die Post AG, Erste Group, Immofinanz, Strabag und Wienerberger. Alle sechs Titel werden derzeit mit "buy" bewertet.

AT&S sei vor allem als Wette auf die boomenden Smart-Phone und Tablet-PC-Märkte attraktiv. Der steirische Leiterplattenhersteller beliefert derzeit acht von zehn führenden Handy-Herstellern, schreiben die Analysten. Die UniCredit hat ihr Kursziel für AT&S zuletzt von 17,3 auf 20,9 Euro erhöht, geht aus der aktuellen Analyse hervor.

Die Post-Aktie ist für die UniCredit-Analysten wegen der soliden Dividenden-Renditen attraktiv. Aber auch positive Ergebnisüberraschungen seien hier noch möglich. Ihr Kursziel für die Post AG hat die UniCredit von 25,0 auf 26,0 Euro erhöht.

Die Erste Group-Aktie dürfte nach Einschätzung der Analysten von schrumpfenden Risikovorsorgen vor dem Hintergrund einer Wirtschaftserholung profitieren. Das Erste Group-Kursziel wurde von 35,7 auf 40,00 Euro erhöht.

Das Kursziel für die Wienerberger-Aktie wurde von 15,7 auf 16,6 Euro angehoben. Auch der Ziegelhersteller dürfte von der Wirtschaftserholung in einigen seiner Kernmärkte profitieren, schreiben die Analysten. Die Kursziele der beiden weiteren Topempfehlungen Immofinanz (4,1 Euro) und Strabag (27,0) wurden in der aktuellen Marktanalyse bestätigt.

Eine "buy"-Empfehlungen in Wien vergibt die UniCredit auch noch für bwin, RHI, SBO und Zumtobel. Das Kursziel für SBO wurde von 64,0 auf 69,0 Euro erhöht, das Zumtobel-Kursziel wurde von 22,0 auf 23,0 Euro angehoben. Bei bwin wurde das Kursziel allerdings von 39,0 auf 34,0 Euro gesenkt. Das RHI-Kursziel liegt weiter bei 33,00 Euro.

Für die Aktie der conwert wurde die Empfehlung zuletzt von "buy" auf "hold" revidiert. Auch Andritz, und Wolford wurden nach einer Wiederaufnahme der Coverage mit "hold" neu bewertet. (APA)

Share if you care.