BitTorrent-Erfinder demonstriert P2P-Live-Streaming

21. Jänner 2011, 11:11
15 Postings

Neues Protokoll soll Live-Streams mit geringer Verzögerung ermöglichen

Mit dem BitTorrent-Protokoll hat Bram Cohen bereits einen Standard für den Tausch großer Dateien im Internet gesetzt. Nun arbeiten er und sein Team an einem neuen Protokoll, das Live-Streaming an eine große User-Gruppe auch ohne umfangreiche Infrastruktur möglich machen soll. Der Blog TorrentFreak konnte bereits einen ersten Blick darauf werfen.

Neuer Ansatz

Es gibt zwar bereits einige Implementierungen des BitTorrent-Protokolls für Live-Streaming, Cohens Lösung verspricht jedoch höhere Effizienz und niedrige Latenzzeiten. Bis zum Release der finalen Version werde es noch ein paar Monate dauern. Das BitTorrent-Protokoll müsse für Live-Streaming vollkommen überarbeitet werden. Bei P2P-Live-Streams müssten Neukonfigurationen binnen kürzester Zeit vorgenommen werden, um Netzwerküberlastungen überbrücken zu können. Cohen und sei Team hätten hier einen neuen Ansatz gefunden.

Details wollen die Entwickler noch nicht bekannt geben. Die Blogger rechnen mit einem Release im Juli, wenn das BitTorrent-Protokoll seinen zehnten Geburtstag feiert. (red)

Der WebStandard auf Facebook

  • Demonstration von P2P-Live-Streaming
    screenshot: torrentfreak/youtube

    Demonstration von P2P-Live-Streaming

Share if you care.