Apple sperrt Nutzer aus iPhone 4 mit Spezial-Schrauben aus

21. Jänner 2011, 10:18
646 Postings

Unternehmen tauscht in den USA bei Reparaturen Standard-Schrauben aus

Apple gestaltet viele seiner Produkte bekanntlich so, dass sie von Nutzern nur schwer bis gar nicht geöffnet werden können. Beim iPhone 4 kommen Spezial-Schrauben zum Einsatz, für die es keinen handelsüblichen Schraubenzieher gibt. Bislang wurden diese Schrauben nur außerhalb der USA verwendet. Dem Bastler-Portal iFixit ist nun aufgefallen, dass das Unternehmen bei Reparaturen die Standard-Schrauben ohne Kenntnis der Nutzer austauscht.

Fünf-Lobe-Sicherheitsschrauben

Statt der Kreuzschlitz-Schrauben von Phillips kämen Schrauben mit sogenanntem Fünf-Lobe-Antrieb zum Einsatz. Ähnliche Schrauben habe das Unternehmen zuvor im MacBook Pro und MacBook Air eingesetzt, jedoch in anderer Größe. Laut iFixit würden Schraubenzieher für diese speziellen Schrauben nur an von Apple zertifizierte Händler verkauft. 

Das Unternehmen erntet nun nicht nur Kritik dafür, dass es eigene Sicherheitsschrauben einsetzt, sondern vor allem, dass es bereits gekaufte Produkte ändert, ohne die Besitzer davon in Kenntnis zu setzen. Für Gizmodo setze Apple damit das Zeichen, dass die Produkte den Kunden eigentlich nicht wirklich gehörten: "Wenn du es nicht öffnen kannst, gehört es dir nicht." iFixit bietet indessen das "iPhone 4 Liberation Kit" an, mit dem sich die Fünf-LobeSchrauben aufdrehen lassen. (red)

Der WebStandard auf Facebook

  • Fünf-Lobe-Antrieb der Apple-Schrauben
    grafik: ifixit

    Fünf-Lobe-Antrieb der Apple-Schrauben

  • iPhone 4-Schraube
    foto: apple

    iPhone 4-Schraube

Share if you care.