Grazerin gewinnt Euromillion

9. Mai 2003, 21:00
11 Postings

Nach Anton Sutterlüty und Christiane de Piero ist Sigrid Weiß-Lutz die dritte Siegerin der "Millionenshow" ...

"Der Österreicher Fritz Pregl erhielt 1923 den Nobelpreis für?", fragte Armin Assinger Freitagabend Sigrid Weiß-Lutz (Foto) in der "Millionenshow". Die 41-jährige AHS-Lehrerin aus Graz entschied sich für die richtige Antwort D, Chemie, und darf sich, von Telefonjoker und Publikum unterstützt, über eine Million Euro als Zubrot freuen.

Konkrete Päne, wie die verheiratete Mutter von zwei Söhnen das Gewonnene verwenden wird, gibt es bereits: mit ihren Schülern nach Euro-Disney-Land fahren, Urlaub machen, für brasilianische Kinder spenden und ein neues Auto kaufen. Nach dem Vorarlberger Anton Sutterlüty (2001 noch Gewinner von zehn Millionen Schilling) und der Kärntnerin Christiane de Piero ist Sigrid Weiß-Lutz nunmehr dritte Siegerin des Formats. (prie/DER STANDARD; Printausgabe, 10./11.5.2003)

  • Armin Assinger mit Sigrid Weiß-Lutz
    foto: orf

    Armin Assinger mit Sigrid Weiß-Lutz

Share if you care.