AT&S: Analysten raten von einem Neueinstieg ab

29. Oktober 2003, 11:07
posten

LBBW stuft Aktien von "Kaufen" auf "Halten" ab - BA-CA bleibt bei "Hold"

Wien - Heimische und ausländische Analysten raten, sich nicht neu in AT&S zu engagieren. Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) stuft einer aktuellen Mitteilung zufolge die Anlageempfehlung für die Anteile des Leiterplattenherstellers von "Kaufen" auf "Halten zurück". Die Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) bleibt bei ihrer Einstufung "Hold".

AT&S sei auf dem aktuellen Kursniveau fair bewertet, hieß es zur Begründung von der BA-CA. Dennoch korrigierten die Analysten ihre Schätzungen für den Gewinn je Aktie für das Geschäftsjahr 2003/04 von 34 auf 35 Cent. Im Folgejahr sehen die Aktienexperten ein positives Ergebnis pro Anteil von 62 Cent (bisher: 0,60).

Die LBBW erwartet einen Gewinn je AT&S-Aktie im laufenden Geschäftsjahr von 31 Cent, nachdem sie zuvor von 0,38 Cent ausgegangen war. Die Korrektur begründet das Institut mit den höher als angenommenen Anlaufverlusten in China. Wegen des "eher neutralen Newsflows" sehen LBBW-Analysten wenig Impulse für deutliche Kurssteigerungen. Auch habe die Aktie fundamental ein Bewertungsniveau erreicht, welches kaum Spielraum für zweistellige Kurssteigerungen rechtfertigen würde, hieß es.(APA)

Link

AT&S

Share if you care.