"Stardusts" letzte Mission

22. Jänner 2011, 17:45
6 Postings

Mitte Februar soll sich erneut eine NASA-Sonde dem Kometen Tempel 1 nähern - eine Fortsetzung der "Deep Impact"-Mission

Washington - Die NASA-Sonde "Stardust" soll sich in der Nacht vom 14. auf den 15. Februar dem Kometen Tempel 1 bis auf rund 200 Kilometer nähern. Beim Vorbeiflug soll sie hochauflösende Fotos schießen und es so erstmals ermöglich, Veränderungen auf einer Kometenoberfläche zu dokumentieren.

"Stardust" knüpft damit an eine frühere Mission der Sonde "Deep Impact" aus dem Jahr 2005 an, die damals einzigartige Bilder von Tempel 1 geliefert hatte. Die Sonde hatte den Schweifstern gezielt mit einem Projektil beschossen und einen Krater auf der Oberfläche hinterlassen.

Veränderungen

Die NASA hofft nun auf aktuelle Aufnahmen von dem Einschlagloch und damit auf neue Erkenntnisse über die Zusammensetzung des Kometen und dessen Geschichte. "Hauptgrund (der Mission) ist zu sehen, wie sich ein Komet mit der Zeit verändert", so Missionsleiter Joe Veverka.

"Stardust" ist seit 1999 für die NASA unterwegs und hat - wie berichtet - den Kometen Wild 2 besucht: 2004 hat die Sonde Gas und Staub aus der Koma des Kometen sowie interstellaren Staub eingesammelt. Im Jänner 2006 kehrte eine Sondenkapsel mit den eingesammelten Proben zur Erde zurück. Indessen geht "Stardust" langsam der Treibstoff aus - die Mission zu Tempel 1 dürfte das letzte Kapitel der erfolgreichen Sonden-Geschichte sein, gab die NASA bekannt. (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Einschlag des "Deep Impact"-Projektils im Jahr 2005 - im Februar wird der Komet Tempel 1 erneut von einer Sonde besucht, von "Stardust".

Share if you care.