Wincor Nixdorf und Bargelddrucker G&D bündeln ihre Kräfte

20. Jänner 2011, 15:41
posten

Bargeldverkehr soll gemeinsam sicherer gemacht werden

Der Geldautomatenhersteller Wincor Nixdorf und der Banknotendrucker Giesecke & Devrient (G&D) wollen den Bargeldverkehr gemeinsam sicherer machen. Beide Konzerne kündigten am Donnerstag die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens an, das Sicherheitstechnologie zur Prüfung und Verarbeitung von Banknoten weiterentwickeln wird. Das neue Unternehmen CI Tech Components AG soll unter anderem Sensoren und Module zur Banknotenerkennung herstellen, unter anderem um Fälschungen besser herausfiltern zu können.

In den vergangenen Jahren ist die Bargeldmenge in den großen Volkswirtschaften laut Wincor Nixdorf jährlich um acht Prozent gestiegen. Allein in Deutschland würden derzeit rund zwölf Mrd. Euro für die Bargeldbearbeitung aufgewendet, in Europa 51 Mrd. Euro. Wincor Nixdorf und G&D setzten darauf, sich mit dem Joint Venture ein größeres Stück von diesem Kuchen abschneiden zu können.

"Wir stellen uns vor, hier kräftig Marktanteile gewinnen zu können"

Besonders im Blick hat das Gemeinschaftsunternehmen den Markt für Banknoten-Prüfsysteme, den die Unternehmen auf 650 Mio. Dollar (481 Mio. Euro) schätzen. Bis zum Jahr 2015 werde er auf rund eine Milliarde Dollar steigen. "Wir stellen uns vor, hier kräftig Marktanteile gewinnen zu können", sagte Wincor-Nixdorf-Chef Eckard Heidloff. Starten werde das Gemeinschaftsunternehmen mit einem Marktanteil von etwa zehn Prozent. Laut Heidloff ist eine Verdreifachung des Umsatzes in den nächsten Jahren bei "vernünftigen" Margen möglich. Dabei würden auch neue Arbeitsplätze entstehen.

Das Gemeinschaftsunternehmen soll seinen Sitz in Burgdorf in der Schweiz haben und das operative Geschäft in diesem Jahr aufnehmen. Zunächst sollen rund 160 Beschäftigte in Burgdorf und in München für CI Tech Components tätig sein. (Reuters)

 

Share if you care.