Rekord an EU-Genehmigungen 2010 für Breitband-Zugang

20. Jänner 2011, 14:37
posten

1,8 Milliarden Euro an Unterstützung im Vorjahr

Die EU hat im Vorjahr mit der Rekordsumme von 1,8 Milliarden Euro staatliche Beihilfen für den Breitband-Zugang genehmigt. Die Mittel sollen dazu beitragen, den wirtschaftlichen Aufschwung, ein integratives Wachstum und die langfristige Wettbewerbsfähigkeit der EU zu fördern. EU-Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia betonte am Donnerstag, superschnelles Internet sei von entscheidender Bedeutung auch für die Schaffung von Arbeitsplätzen.

2007 hatte die Fördersumme lediglich 115 Millionen Euro ausgemacht

Die Kommission werde die EU-Länder bei der Beschleunigung privater und öffentlicher Investitionen in diesem Sektor weiter unterstützen. 2007 hatte die Fördersumme lediglich 115 Millionen Euro ausgemacht, 2008 war sie auf 389 Millionen gestiegen, 2009 gab es eine weitere Erhöhung auf 406 Millionen und im Vorjahr die rasante Steigerung auf 1,806 Milliarden. (APA)

 

Share if you care.