Ausreiseverbot für "Baby Doc"

21. Jänner 2011, 07:33
27 Postings

Früherer Diktator und Diktatorensohn Duvalier wartet auf neuen Pass

Port-au-Prince - Haitis Ex-Diktator Jean-Claude Duvalier darf das Land vorerst nicht mehr verlassen. "Gegen Duvalier wurde ein Ausreiseverbot erlassen", sagte ein haitianischer Richter, der anonym bleiben wollte, am Donnerstagabend (Ortszeit) der Nachrichtenagentur AFP. Duvalier dürfe das Land nicht verlassen, weil ein Gerichtsbeschluss gegen ihn vorliege.

Jean-Claude "Baby Doc" Duvalier hatte am Mittwoch einen neuen Pass beantragt und will eigentlich Haiti verlassen, sobald er den Ausweis hat, wie ein Sprecher Duvaliers bekannt gab. Er betonte da noch, dass Duvalier weder gezwungen werden kann, sein Heimatland zu verlassen, noch zu bleiben.

Duvalier habe Haiti am Donnerstag verlassen wollen, das sei aber wegen seines abgelaufenen Passes nicht möglich, sagte Yves Germain Joseph. Er wisse nicht, wie lange das Ausstellen eine neuen Ausweises brauche, sagte Joseph am Mittwoch. Duvalier habe es jedoch nicht eilig. "Er ist hier zu Hause. Er ist Haitianer", erklärte er.

Korruption und Unterschlagung

Zuvor hatte Duvaliers Verteidiger gesagt, sein Mandant wolle trotz eines drohenden Strafverfahrens in Haiti bleiben. Die haitianischen Behörden haben Ermittlungen gegen Duvalier aufgenommen. Ein Richter vernahm ihn am Dienstag mehrere Stunden lang. Dem am Samstag nach fast 25-jährigem Exil in seine Heimat zurückgekehrten ehemaligen Staatschef werden Korruption und Unterschlagung vorgeworfen.

Beobachter vermuten, dass Duvalier versuchen könnte, die Instabilität in Haiti rund ein Jahr nach dem verheerenden Erdbeben im Jänner 2010 auszunutzen, um wieder an die Macht zu kommen. Viele fragten sich nach seiner Rückkehr am Sonntag, warum er nicht verhaftet wurde, obwohl Staatschef Rene Préval angekündigt hatte, ihn im Fall einer Rückkehr für Verbrechen am haitianischen Volk zur Rechenschaft zu ziehen.

"Baby Doc" hatte 1971 im Alter von 19 Jahren die Macht in Haiti von seinem Vater François "Papa Doc" Duvalier geerbt. Bis zu seinem Sturz 1986 soll er mit seinen Getreuen hunderte Millionen Dollar an Staatsgeldern veruntreut haben. Die dem Duvalier-Clan treu ergebene Geheimpolizei Tonton Macoutes soll bis zu 30.000 Regierungskritiker entführt, gefoltert und ermordet haben.(APA)

Share if you care.