Schmidhofer erlitt Seitenbandeinriss

19. Jänner 2011, 19:47
posten

WM-Chancen minimal - Steirerin muss Schiene tragen und zur Therapie - zwei bis drei Wochen Pause

Cortina d'Ampezzo - Bei Nicole Schmidhofer bestätigte sich am Abend der Verdacht. Die Steirerin hat bei ihrem Sturz einen Seitenbandeinriss im rechten Knie erlitten und fällt damit für Cortina aus. Die Pause wurde vorerst mit zwei bis drei Wochen angegeben, damit wären auch Schmidhofers Chance auf eine WM-Qualifikation dahin, denn bis dahin stehen Speed-Bewerbe nur noch kommende Woche in Sestriere auf dem Programm.

Hoffnung schöpft Schmidhofer aus dem, was Landsfrau Elisabeth Görgl im Dezember in Kanada passiert war. Auch bei Görgl wurde in Lake Louise ein Seitenbandeinriss inklusive dreiwöchiger Pause diagnostiziert, dank kluger Therapie aber auch durch Glück, weil der Einriss an einer muskulär günstig unterstützten Stelle passiert war, konnte "Liz" aber schon nach einer Woche wieder im Weltcup starten und ist derzeit in der Gesamtwertung Dritte.

"Ärgerlich. Schmidhofer war zuletzt im Training in wirklich guter Form", bedauerte Damenchef Herbert Mandl, der neun bis zehn Damen zur Garmisch-WM im Februar mitnehmen will. Schmidhofer wäre neben Regina Mader eine der Reserve-Kandidatinnen für den Speed-Bereich. Sie muss jetzt aber vorerst eine Schiene tragen und beginnt sofort mit der Therapie. Günstig ist, dass Meniskus und Knochen heil geblieben sind und sich der Erguss in Grenzen hält. (APA)

Share if you care.