Leitl für verpflichtenden Sozialdienst statt Zivildienst

19. Jänner 2011, 19:05
223 Postings

Verfassungsexperte Mayer meldet Zweifel an

Wien - Der Zivildienst sollte bei Wegfall der Wehrpflicht durch einen verpflichtenden Sozialdienst für 18-jährige Männer und Frauen ersetzt werden, schlägt Wirtschaftskammer-Präsident Leitl laut "Kleiner Zeitung" vor. Er bezweifelt, dass mit dem von Sozialminister Hundstorfer vorgeschlagenen Freiwilligen Sozialen Jahr genügend Leute für die Zivildiener-Aufgaben gefunden werden könnten. Der Verfassungsrechtsexperte Heinz Mayer meldete Zweifel an, ob solch ein Modell möglich ist. Die Verfassung sehe ein Verbot der Zwangsarbeit vor. Ein möglicher Kompromiss wäre laut Mayer, den Sozialdienst als "Schulung in allgemeiner Gesellschaftskompetenz" auszuweisen. (APA)

Share if you care.