Im Schnitt 5,2 Millionen Videoabrufe pro Monat

19. Jänner 2011, 16:52
posten

Der ORF zieht Bilanz über das erste vollständige Jahr online "Fernsehen, wann und wo Sie wollen". Durschnittlich wurden 5,2 Millionen Videoabrufen pro Monat (live und on demand) erzielt. Der 13. Oktober 2010 war der Tag mit den bisher meisten Live-Stream- und Video-on-Demand-Abrufen: Vor allem die Coverage der Rettung der chilenischen Bergarbeiter führte zum Spitzenwert von 441.000 Videoabrufen.

Bei den am meisten abgerufenen Einzelsendungen (Video-on-Demand) sind sowohl erfolgreiche Unterhaltungsformate wie "Helden von Morgen" oder Volksmusiksendungen als auch Informations-, Magazin- und
Diskussionssendungen vertreten. "Dies bestätigt die Strategie, auf der Videoplattform ein möglichst breites Spektrum an Sendungsgenres anzubieten", so der ORF in einer Aussendung.

Die seit Bestehen der ORF-TVthek bisher am häufigsten abgerufene Einzelsendung war der Musik-Live-Event "Wenn die Musi spielt - Open Air" im Juli 2010 mit knapp 200.000 Video-on-Demand-Abrufen. Seit Ende 2010 wird die ORF-TVthek stufenweise auch über mobile Plattformen verfügbar gemacht - beginnend mit dem iPhone und iPad seit 17. Dezember 2010. (red)

Share if you care.