Nadal quasi arbeitslos, Tsonga über den Kampf

18. Jänner 2011, 12:34
1 Posting

Nummer 1 des Turniers gab kein Game ab, Franzose ging gegen Petzschner über fünf Sätze

Melbourne - Rafael Nadal fasste sich kurz: in der ersten Runde der Australian Open profitierte der als Nummer 1 gesetzte Spanier von der verletzungsbedingten Aufgabe seines Gegenübers Marcos Daniel. Dem Brasilianer machten das Knie und der 0:6, 0:5-Rückstand zu schaffen. In der zweiten Runde trifft Nadal auf den US-Amerikaner Ryan Sweeting.

Auch Andy Murray (GBR/5) musste nicht über drei Sätze gehen. Beim Stand von 6:3, 6:1 und 4:2 aus der Sicht des Briten gab der Slowake Karol Beck auf. Ebenfalls leichtes Spiel hatten Robin Söderling (SWE/4) bei seinem 6:4, 6:2, 6:2-Erfolg gegen Potito Starace (ITA) und Michail Juschni (RUS/10) bei seinem, 6:2, 6:3 und 7:6-Erfolg gegen Marsel Ilhan (TUR).

Hart zu kämpfen hatte hingegen der als Nummer 13 gesetzte Jo-Wilfried Tsonga. Nach zwei verlorenen Sätzen setzt sich der Franzose gegen Melzers Doppelpartner Philipp Petzschner mit 4:6, 2:6, 6:2, 6:3 und 6:4durch. Mit Ernests Gulbis schied am Dienstag dennoch ein gesetzter Spieler aus. Der Lette verlor gegen den Deutschen Benjamin Becker mit 6:7, 2:6 und 4:6.

US-Open-Siegerin Kim Clijsters blamierte die Russin Dinara Safina, ehemalige Nummer 1 der Welt, mit einem 6:0,6:0 in 44 Minuten. Mit Ana Ivanovic verabschiedete sich noch eine Ex-Nummer 1 vorzeitig, allerdings wesentlich überraschender und wesentlich umkämpfter. Die Linz-Siegerin musste sich nach einer 2:47-Stunden-Schlacht der Russin Jekaterina Makarowa mit 6:3,4:6,8:10 geschlagen geben. Die Serbin, die im Vorfeld von einer Bauchmuskelzerrung beeinträchtigt war, ließ dabei eine 3:1-Führung im letzten Satz ungenützt.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Marcos Daniel hat es hinter sich.

Share if you care.