Ex-Post-Generalsekretärin wird AR-Vorsitzende bei S&T

18. Jänner 2011, 11:49
2 Postings

Andreas Frech gab Position ab, bleibt aber weiterhin Mitglied des Kontrollgremiums

Wien - Dem angeschlagenen Wiener IT-Dienstleister S&T schaut ab sofort Viktoria Kickinger (58) auf die Finger. Die ehemalige Post-Generalsekretärin wurde am 17. Jänner in der Aufsichtsratssitzung zur neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrates gewählt, teilte S&T am Dienstag ad hoc mit. Sie löst damit den bisherigen Vorsitzenden Andreas Frech (51) ab, der diese Position wie berichtet "aus persönlichen Gründen" abgab, nachdem er erst vor wenigen Monaten an die Spitze des Aufsichtsrats rückte. Frech wird dem Kontrollgremium aber weiterhin als Mitglied angehören. Reinhard Moser bleibt stellvertretender Vorsitzender.

Nach leitenden Positionen beim ORF, in den ÖBB und der ÖIAG war Kickinger bis 2009 Generalsekretärin der Österreichischen Post AG. Sie ist Universitätsrätin der Wirtschaftsuniversität Wien und Mitglied des Aufsichtsrates der Polytec Holding AG sowie Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin der INARA (Initiative Aufsichtsräte Austria). Vor ihrem Engagement als AR-Vorsitzende war Kickinger einfaches Mitglied im S&T-Kontrollgremium.

Laut Firmen-Compass gehören dem Aufsichtsrat weiters der wegen gewerbsmäßig schweren Betrugs und Untreue angeklagte Kärntner Finanzjongleur Wolfgang Auer-Welsbach, Franz Jurkowitsch, Karl Millauer, Karl Nigl, Ernst Nonhoff und Kurt Waniek an. (APA)

Share if you care.