Babel in Hoffenheim ante portas, Pienaar nicht zu Chelsea

18. Jänner 2011, 11:36
62 Postings

Niederländischer Teamstürmer von Liverpool zum Hopp-Klub - Jones verlässt Schalke - Pienaar entschied sich für Spurs

Gelsenkirchen/Blackburn/Sinsheim/London - Der Transfer von Jermaine Jones vom deutschen Fußball-Vizemeister FC Schalke 04 zu den Blackburn Rovers ist perfekt. Wie der englische Premier-League-Club am Dienstag auf seiner Club-Homepage bestätigte, wechselte der 29-jährige US-Teamspieler bis Ende der laufenden Saison leihweise. Außerdem wurde eine Kaufoption vereinbart. "Das ist ein fantastischer Transfer für uns", sagte Blackburn-Trainer Steve Kean. "Er ist stark in der Balleroberung und hat eine fantastische Laufbereitschaft."

Jones kam im Sommer 2007 ablösefrei von Eintracht Frankfurt ins Revier und erzielte fünf Tore in 70 Ligaspielen für Schalke, wo sein Vertrag bis 2014 datiert ist. Zuletzt stimmte die Chemie zwischen Jones und Felix Magath nicht mehr. Der Trainer hatte den Mittelfeldmann Ende November ins Regionalliga-Team abgeschoben. Jones ist der erste Spieler, der im Winter Schalke verließ. Bei den Rovers spielt Jones künftig mit dem ehemaligen Bayern-Profi Roque Santa Cruz zusammen.

Von Liverpool nach Hoffenheim

Der niederländische Nationalstürmer Ryan Babel soll beim deutschen Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim Demba Ba ersetzen. Liverpool akzeptierte am Dienstagabend das Angebot von Hoffenheim. Der 24-jährige Profi absolviert aktuell einen Medizin-Check in Deutschland und regelt die letzten Vertragsdetails. Laut Mäzen Dietmar Hopp war Babel einer der Wunschkandidaten. Er soll etwa sieben Millionen Euro Ablöse kosten.

Babel war zuletzt wegen einer Beleidigung von Schiedsrichter Howard Webb in die englischen Schlagzeilen gekommen. Der englische Verband (FA) belegte den Stürmer mit einer Geldstrafe von rund 12.000 Euro. Babel hatte nach der Niederlage Liverpools gegen Manchester United über Twitter ein manipuliertes Foto von Webb im Trikot von United veröffentlicht.

Pienaar nicht zu Chelsea

Tottenham Hotspur hat Liga-Konkurrent Chelsea im Transferrennen um den südafrikanischen Teamspieler Steven Pienaar ausgestochen. Wie "Spurs"-Trainer Harry Redknapp am Dienstag bekanntgab, habe sich der 28-Jährige für Tottenham entschieden. Pienaar, dessen Vertrag bei Everton im Sommer ausgelaufen wäre, wechselt demnach um kolportierte 2,5 Mio. Pfund (2,99 Mio. Euro) an die White Hart Lane.

Bei Tottenham soll der Mittelfeldspieler für vier Jahre unterschreiben. Für Chelsea ist die Absage des WM-Teilnehmers ein Rückschlag. Am Sonntag hatten die Zeichen noch klar für einen Wechsel Pienaars zum regierenden englischen Meister hingedeutet.

Bent zu Villa

Aston Villa verstärkte sich indes mit einem englischen Teamstürmer. Darren Bent wurde von Villa um die Club-Rekordsumme von 18 Mio. Pfund (21,5 Mio. Euro) von Sunderland verpflichtet. Die Ablöse für den 26-Jährigen könnte sich aufgrund diverser Vertragsklauseln auf bis zu 24 Mio. Pfund (28,7 Mio. Euro) erhöhen. (APA/dpa/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Liverpools Babel wird Hoffenheimer.

Share if you care.