"Die grünen Seiten" 2011

17. Jänner 2011, 16:47
1 Posting

Allerhand nützliche Adressen liefert der Öko-Einkaufsführer in seiner neuesten Ausgabe

Ein dem Verzeichnis vorangestellter Magazinteil gibt Informationen über umweltfreundliches und kostengünstiges Sanieren oder auch "Guerilla Gardening" und stellt auch ein paar Buch-Neuerscheinungen vor. Der weitaus größte Teil des handlichen Werks umfasst aber natürlich das Adress-Verzeichnis. Auch für Häuslbauer und -sanierer finden sich darin zahlreiche interessante Kontakte - von umweltorientierten Architekten über ökologisch orientierte Bauunternehmen, Photovoltaik- und Solarthermie-Experten bis hin zur Holzschädlingsbekämpfung ohne Chemie ist darin vieles vertreten, was eben in einen "grünen Einkaufsführer" hineingehört. Spezialunternehmen für Entsorgung und Recycling von Bauresten, Glas, Holz, Sperrmüll oder Problemstoffen finden sich darin ebenso wie die Lehmbau-Fachbetriebe oder Ansprechpartner für Dachbegrünungen. Zur leichteren Orientierung wurde der Adressteil in 22 "Brancheninseln" aufgeteilt.

Änderungen gab es zum 20. Geburtstag des Einkaufsführers - die Urversion "Öko-Adressbuch" erschien erstmals 1991 - beim Herausgeber: Im vergangenen Oktober wurde die nicht börsenotierte Aktiengesellschaft Oekospirit AG gegründet, die in der Folge die "oekodatenbank" übernahm. Seit 1994 gibt es mit www.oekoweb.at auch eine eigene Website. (red)

  • "Die grünen Seiten" 2001OekoSpirit AGISBN 3-9501837-8-86,99 Euro

    "Die grünen Seiten" 2001
    OekoSpirit AG
    ISBN 3-9501837-8-8
    6,99 Euro

Share if you care.