Japan gedenkt der Erdbebenopfer von Kobe

17. Jänner 2011, 11:26
posten

Mehr als 5.000 Menschen haben am Montag in der japanischen Hafenstadt Kobe der Opfer des dortigen Erdbebens gedacht, bei dem vor 16 Jahren mehr als 6.400 Menschen ums Leben kamen. Überlebende und Angehörige der Opfer versammelten sich in der Früh zu Kranzniederlegungen und Gebeten in einem Park der Stadt, der nach dem Beben als Evakuierungszentrum gedient hatte.

Durch das Beben der Stärke 7,2 am 17. Jänner 1995 waren 6.434 Menschen getötet worden. Das Beben verursachte verheerende Schäden. Hunderttausende Gebäude, viele Brücken, Bahnschienen und Schnellstraßen überstanden die Erdstöße nicht. Zahlreiche Einwohner verloren ihr gesamtes Hab und Gut. Aus Verzweiflung über ihre missliche Lage verließen viele in den darauffolgenden Monaten und Jahren die Stadt. (APA)

Share if you care.