Mehr TV-Tipps für Montag

16. Jänner 2011, 19:01
posten

Malcolm mittendrin | Im Reich der Tiefe | Atanarjuat - Die Legende vom schnellen Läufer | Die Herrschaft des Feuers | Luxus auf dem Meer (2) | Predator | Control

13.15

TIER UND TANZ

Malcolm mittendrin Zwei großartige Folgen der irrwitzigen Familienserie: Reese braucht nur eine halbe Stunde, um seine Liebe zu Raupen und seine Schmetterlingsphobie zu entdecken. Danach tanzt Lois grandios mit ihrer einbeinigen Mutter Ida. Bis 13.45, ProSieben

19.30

LUFTLOS

Im Reich der Tiefe Erste Episode der preisgekrönten fünfteiligen Doku-Reihe, die Apnoetaucher bei ihren Tauchgängen ohne Atemgerät begleitet. Bis 20.15, Arte

20.15

EISIGES EPOS

Atanarjuat - Die Legende vom schnellen Läufer (Atanarjuat, CAN 2001, Zacharias Kunuk) Kunuks Debütfilm ist der erste kanadische Spielfilm, der von Inuit geschrieben, produziert, inszeniert und gespielt wurde. Ein bildgewaltiges und spannendes Werk, das wortkarg eine Legende der Inuit erzählt. Bis 23.00, Arte

20.15

MACHOGEHABE

Die Herrschaft des Feuers (Reign of Fire, UK/IRL/USA 2002, Rob Bowman) Von Matthew McConaughey heißt es ja, er zeige sich gern spärlich bekleidet. Ein Glück, dass er sich im Zweikampf mit Christian Bale das Fellkragen-Gillet vom tätowierten Luxuskörper reißen darf. Der Film, in dem feuerspeiende Monsterdrachen den kümmerlichen Rest der Menschheit bedrohen, ist so blöd, dass er schon wieder richtig Spaß macht. Bis 22. 15, Kabel eins

21.00

REICH MÜSSTE MAN SEIN

Luxus auf dem Meer (2) Fernweh? Ein wenig Abhilfe könnte diese Doku schaffen, deren zweiter Teil die Zeitgeschichte und Zukunft der Kreuzfahrt behandelt. Träumen kostet ja nichts. Bis 21.45, ARD

22.15

URWALDGERANGEL

Predator (USA 1987, John McTiernan) Gleich im Anschluss an die Drachenjäger Anabolika und Spannung hoch zehn: Arnie, noch jung und frisch, kämpft im Dschungel gegen einen wirklich hässlichen Alien-Krieger. Predator gilt als einer der besten Schwarzenegger-Filme. Bis 0.10, Kabel eins

23.30

MUSIKER-BIOPIC

Control (UK/USA/AUS/J 2007, Anton Corbijn) Ian Curtis, der Sänger der englischen Rockband Joy Division, nahm sich 1980 im Alter von 23 Jahren das Leben. Schöne und traurige, exzellent gespielte Verfilmung seiner Lebensgeschichte. Ganz in Schwarz-Weiß gehalten. Bis 1.25, HR

Share if you care.