Schwarze Eminenz des ORF geht - Nachfolger am Start

16. Jänner 2011, 18:17
7 Postings

Ende Jänner verlässt Heinz Fiedler (67) den Küniglberg

Wien - Ende Jänner verlässt Heinz Fiedler (67), Jahrzehnte Betriebsratskaiser, Stiftungsrat, Hauptabteilungsleiter für Sicherheit, den Küniglberg. Spannend im ORF-Wahljahr: der Sitz im Stiftungsrat.

  • Herbert Robisch galt lange als potenzieller Nachfolger. ORF-Chef Alexander Wrabetz machte den Betriebsrat zum Hauptabteilungsleiter (Facility-Management) und Prokuristen. Robisch soll nun abgewinkt haben, er geht voraussichtlich Ende 2011 in Pension.
  • Monika Wittmann soll von Fiedler im Betriebsrat der Generaldirektion und Funktionen bei den Christgewerkschaftern übernehmen.

Für Stiftungs-/Zentralbetriebsrat kursieren die Betriebsräte:

  • Robert Ziegler (Landesstudio Niederösterreich),
  • Anton Wolkenstein (Technik),
  • Anton Pinezich (Burgenland),
  • Thomas Hasenburger (Salzburg).

Zwei große ORF-Teile wählen heuer - nach Generalswahl und vor Zentralbetriebsratswahl 2012 - Betriebsrat: Radio (Betriebsratschef Gerhard Moser, unabhängig) und Technik. SP-Betriebs- und Stiftungsrat Michael Götzhaber könnte da schon zum Technikdirektor gewählt sein. (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 17.1.2011)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Heinz Fiedler (rechts) mit ORF-General Wrabetz.

Share if you care.