Unbekannter Täter setzte Tür von Gebetshaus in Brand

16. Jänner 2011, 18:12
79 Postings

Imam schlief in seiner Wohnung, die sich in dem Gebetshaus befindet

Die Tiroler Polizei sucht im Raum Kufstein nach einem mutmaßlichen Brandstifter: Ein vorerst unbekannter Täter hat in der Nacht auf Sonntag an der Eingangstür des Vereins Atib (Türkisch Islamische Union für kulturelle und soziale Zusammenarbeit) in Kufstein ein Feuer gelegt.

Nach Angaben der Exekutive erlosch der Brand an den beiden Außentüren des Gebetshauses von selbst. Die Höhe des Sachschadens war zunächst nicht bekannt. Verletzt wurde niemand.

Feuer ging von alleine aus

Wie der Kurier berichtet hatte Samit Caliskan, ehemaliger zweiter Vorsitzende des Vereins in Kufstein, um 6.50 Uhr den Brand entdeckt und die Polizei verständigt. Er alarmierte auch den Imam, der im ersten Stock des Hauses wohnt. Der Imam habe während der versuchten Brandstiftung in seiner Wohnung, die sich in dem ehemaligen Lagerhaus befindet, geschlafen.

Caliskan habe im Eingangsbereich eine blaue Flasche gefunden. Wie die Polizeiinspektion Kufstein mitteilte, sei womöglich eine brennbare Flüssigkeit verwendet worden. Das Feuer habe zwar gerußt, aber in den beiden Holztüren keine tiefen Brandspuren hinterlassen, so die Polizei weiter. (red/APA)

Share if you care.