Rumänische Romtelecom baut 2011 bis zu 1.400 Stellen ab

14. Jänner 2011, 13:51
posten

Nach Millionenverlusten im Krisenjahr 2010 - Bereits 1.400 Jobs im vergangenen Jahr gestrichen

Der rumänische Telekomanbieter Romtelecom, eine Tochter der griechischen OTE, will 2011 zwischen 1.000 bis 1.400 Stellen streichen, um Kosten zu reduzieren und seine Effizienz zu steigern, teilte die Gesellschaft mit. 2010 wurde der Personalstand bereits um 1.400 auf rund 8.600 Mitarbeiter reduziert. An der Romtelecom ist Rumänien noch mit 45,99 Prozent beteiligt, berichteten rumänische Medien.

Romtelecom ist Marktführer im Festnetz, aber auch beim Internet, Kabel- und Internet-TV, wo das Unternehmen laut der Aufsichtsbehörde einen Marktanteil 60 bis 70 Prozent hält. 2009 hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von 8 Mio. Euro erzielt, im Krisenjahr 2010 schrieb es rote Zahlen in Millionenhöhe, trotz der weiter wachsenden Kundenzahlen. Im dritten Quartal 2010 betrugen die Verluste 13,9 Mio. Euro, der Umsatz 181,5 Mio. Euro. (APA)

Der WebStandard auf Facebook

Share if you care.