Kostüme-Flohmarkt der Salzburger Festspiele

13. Jänner 2011, 19:57
posten

Am Samstag Abverkauf von Handgenähtem im "Schüttkasten"

Salzburg - Für Theaterliebhaber und all jene, die sich gerne verkleiden, bieten die Salzburger Festspiele am Samstag, 15.1., zahlreiche Schnäppchen an: Von 10 bis 16 Uhr werden im "Schüttkasten" im Untergeschoß des Festspiel-Kartenbüros rund 1.000 Kostüme, Hüte, besondere Stoffe, Accessoires und sogar Rüstungen aus dem Lager und Fundus der Festspiele abverkauft.

Angeboten werden auch handgenähte Kostüme aus den Opern "Die Gezeichneten", "King Arthur" und "Zauberflöte", schilderte Elke Wolter, Leiterin der Abteilung Kostüm und Maske. Nicht nur die Kleidung, auch der Schmuck für die Schauspieler wird für die Festspielproduktionen selbst entworfen. Erhältlich sind zu Preisen von von einem bis 150 Euro Einzelstücke mit Original-Label. Darauf steht der Name des Künstlers oder der Künstlerin und das Datum, wann und für welche Produktion das Kostüm getragen worden ist.

Mit dem Abverkauf lassen die Salzburger Festspiele die Salzburger Bevölkerung "an Original-Erzeugnissen der Werkstätten der Kostümabteilung teilhaben. Die Kostüme und Accessoires, die auf den Bühnen der Festspielhäuser getragen wurden, erhalten durch die Weiterverwertung ein zweites Leben und sollen nochmals Freude bringen", heißt es aus dem Pressebüro der Festspiele.

Der letzte Kostümabverkauf dieser Art, der für die Öffentlichkeit zugänglich war, ging vor genau drei Jahren über die Bühne. (APA)

 

Share if you care.