Bundespressedienst: Chef bewarb sich um neuen Job

13. Jänner 2011, 18:27
8 Postings

Kobenter will Leitung der Sportsektion im Verteidigungsministerium

Wien - Samo Kobenter, Leiter des Bundespressedienstes und für den Eigentümer Republik Österreich Herausgeber der "Wiener Zeitung", will das Kanzleramt verlassen. Nach STANDARD-Infos bewarb er sich um die Leitung der Sportsektion im Verteidigungsministerium. Kobenter bestätigt auf Anfrage. Gründe nennt er nicht.

Ins Kanzleramt hat den Innenpolitikjournalisten noch Alfred Gusenbauer - vom STANDARD - geholt. Kobenter (50) erhielt einen Fünfjahresvertrag bis 2012. (fid/DER STANDARD, Printausgabe, 14.1.2011)

Share if you care.