TV-Sender in der Türkei wegen Sultan-Serie verwarnt

13. Jänner 2011, 18:24
10 Postings

Besorgte Familienväter und Mütter haben "Schweinkram" erkannt

Über mangelndes Interesse der Zuschauer kann sich der türkische Privatkanal "Show TV" nicht beklagen: Allein der Trailer zur neuen Historienserie über Sultan Süleyman den Prächtigen hat 74.911 Beschwerden beim staatlichen Rundfunk- und Fernsehrat RTÜK eingebracht. Nach der Sendung des zweiten Teils am Mittwochabend schritten die Fernsehwächter ein. "Show TV" muss sich nun entschuldigen. Verstoß gegen die "nationalen und moralischen Werte der Gesellschaft", heißt das Urteil.

Besorgte Familienväter und Mütter haben "Schweinkram" in der Serie erkannt: einen Sultan mit einem Weinkelch in der Hand und deutlichem Interesse an seinem Harem. Angehörige der osmanischen Sultan-Dynastie empörten sich ebenfalls über die angebliche Darstellung Süleymans als lüsternen Herrscher. Kommentatoren sehen in dem Protest aber ein Zeichen für das zunehmend konservative Klima in der Türkei. "Show TV" wird die abgedrehten Serienteilen wohl nachträglich zensieren müssen. Andernfalls werden Teile der Serie vom Programm abgesetzt. (Markus Bernath aus Istanbul/DER STANDARD, Printausgabe, 14.1.2011)

Share if you care.