Alonso schreibt Schu­macher noch nicht ab

13. Jänner 2011, 13:04
36 Postings

Spanier sieht Ex-Weltmeister als größten Konkurrenten 2011

Madonna di Campiglio  - Das Comeback hat sich der siebenfache Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher sicher anders vorgestellt. Der Deutsche blieb im Mercedes ohne Podestplatz und beendete die WM 2010 nur auf Rang neun. Dennoch sieht ihn Vize-Weltmeister Fernando Alonso (Ferrari) als härtesten Konkurrenten für die am 13. März in Bahrain beginnende Saison 2011.

"Es werden fünf Weltmeister auf der Strecke sein und der gefährlichste ist für mich immer Michael (Schumacher). Er hatte ein schwieriges Jahr, aber er ist noch immer ein Champion. Er hat noch immer Superklasse und wenn das Auto passt, wird er zu beachten sein. Wenn ich jetzt einen Namen nennen müsste, wäre es Michael", erklärte Alonso bei seiner ersten Pressekonferenz des Jahres am Donnerstag in Madonna di Campiglio.

Den regierenden Weltmeister Sebastian Vettel vom Red-Bull-Team schätzt der Weltmeister von 2005 und 2006 ebenfalls stark ein. "Er hat Erfahrung und wird in einigen Situationen ruhiger sein. Er wird besser als im vergangenen Jahr fahren und das macht ihn für uns gefährlich. Auch McLaren wird einer der Favoriten sein", sagte Alonso, der im Vorjahr den WM-Titel im letzten Rennen in Abu Dhabi durch eine falsche Strategie verspielt hat. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Alonso hat Schumacher nicht aus den Augen verloren.

Share if you care.