MedUni Wien und Uni Wien richten Forschungscluster ein

13. Jänner 2011, 12:47
posten

Dreijährige Anschub-Finanzierung bereit gestellt

Wien - Die Medizinische Universität Wien und die Universität Wien haben am Donnerstag eine Kooperation bekannt gegeben: Mit der Einrichtung von sechs gemeinsamen Forschungsclustern sollen neue fächer- und universitätsübergreifende, translationale Forschungsvorhaben umgesetzt werden. Dafür stellen die beiden Universitäten eine dreijährige Anschub-Finanzierung von insgesamt 1,3 Millionen Euro aus deren Globalbudgets zur Verfügung.

"Forschungscluster sollen innovative Wege eröffnen und neue Brücken zwischen Grundlagenforschung und patientenorientierter Forschung (bench-to-bedside) schlagen", erklären Wolfgang Schütz, Rektor der Medizinischen Universität Wien (MedUni Wien), und Heinz W. Engl, Vizerektor der Universität Wien, die gemeinsame Initiative.

Die Maßnahme solle neue, zwischen den ForscherInnen der beiden Universitäten möglichst gleich gewichtete Kooperationen entstehen lassen. Das Ziel sei zudem, dass sich diese Forschungsprojekte nach Ende des Förderzeitraums durch die Einwerbung von Drittmitteln selbst weiterfinanzieren. (red)

Share if you care.