Windows Phone 7-Unlocker verteidigen Homebrew-Community

13. Jänner 2011, 13:16
13 Postings

Unlock nach nächstem Update nicht mehr möglich - Gespräche mit Microsoft stehen bevor

Das nächste Update für Windows Phone 7 soll ungeprüfte Anwendungen von WP7-Geräten verbannen, wurde ChevronWP7 von Microsoft mitgeteilt. Die Entwickler von ChevronWP7 ermöglichen mit ihrer Entsperrungsmethode das sogenannte "side loading" von Apps. Dies sei durch einen "Programmierfehler" möglich, heißt es im zugehörigen Blog.

Kontakt mit Microsoft

ChevronWP7 nutzte dazu ein, eigentlich für Entwickler gedachtes, Zertifikat für welches Microsoft eigentlich 99 US-Dollar verlangt. Dieses Zertifikat ermöglicht es Entwicklern ihre Anwendungen ohne vorherige Prüfung auf dem Windows Phone Marketplace zu testen.

In den nächsten Wochen wollen die Entwickler des Unlock-Tools mit Microsoft-Vertretern zusammentreffen und die Zukunft der sogenannten Homebrew-Community rund um Windows Phone 7 diskutieren.

Update

Das bevorstehenden WP7-Update soll für Nutzer auch Verbesserungen bringen. Unter anderem wird darin Copy-&-Paste nachgereicht, Apps und Spiele sollen schneller laufen und die Suche am Marketplace verbessert werden. Nutzer von Windows Phone 7-Geräten werden über die Verfügbarkeit des Updates automatisch per Pop-up direkt am Smartphone informiert. (pd)

Der WebStandard auf Facebook

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Micosoft und ChevronWP7 wollen an einer gemeinsamen Lösung, unter Windows Phone 7, für die Hombrew-Community arbeiten.

Share if you care.