Tanklastschiff mit Schwefelsäure gekentert

13. Jänner 2011, 08:25
26 Postings

Auf dem Rhein bei St. Goarshausen im deutschen Rheinland-Pfalz ist am Donnerstag ein mit 2.400 Tonnen Schwefelsäure beladenes Tankschiff gekentert. Zwei der vier Besatzungsmitglieder wurden vermisst, wie das Wasser- und Schifffahrtsamt Bingen mitteilte. Nach Angaben der Polizei in Koblenz lief bis zum Morgen keine Säure in den Fluss.

Wieso das mit rund 2.400 Tonnen Schwefelsäure beladene Schiff an der Loreley kenterte, war unklar. Die Polizei konnte zunächst keine Angaben darüber machen, wie gefährlich die Chemikalie ist.  Ein Sprecher der rheinland-pfälzischen Wasserschutzpolizei sagte aber laut Süddeutscher Zeitung, dass Schwefelsäure in Vebindung mit Wasser zu einem ätzenden Gemisch werden könnte. Der Rhein wurde für den Schiffsverkehr gesperrt. Das Wasser- und Schifffahrtsamt Bingen, die Wasserschutzpolizei und Rettungskräfte suchten nach den Vermissten. Auch versuchten sie, das havarierte Schiff gegen Abtreiben zu sichern. (APA, dpa, red)

Share if you care.